clk3gve
 

Wenn Sie über dieses Banner bei Zooplus einkaufen, helfen Sie dem Tierschutzverein Jena. Vielen Dank!

zooplus 10% NK
 

 
rudersdorf

Vegan Sommer in Jena

Liebe Tierfreunde,
in diesem Jahr werden wir zum ersten Mal mit einem Stand beim Jenaer „Vegan Sommer“ vertreten sein. Um ein wenig Geld für unsere vielen Notfellchen und –federchen einzunehmen, werden wir einige hübsche Handarbeiten gegen Spende verkaufen und eine kleine Tombola veranstalten. Für diese Tombola benötigen wir noch schöne Gewinne. Dafür wären nette Werbegeschenke, Gutscheine oder vegane Artikel geeignet. Wir freuen uns sehr über Beiträge. Wer etwas beisteuern möchte, kann sich bei Lisa unter lisa@jetzweb.de melden. Vielen Dank vorab.

Wir würden uns außerdem sehr freuen, einige von Ihnen am 4. Juni im Faulloch an unserem Stand zu treffen! Bis dahin wünschen wir allen ein erholsames Pfingstfest!

Veranstaltungshinweis:

Wildkatzenkorridor - Durchführung von Pflege-maßnahmen und Nachpflanzung

Am Samstag, 23. April 2016, lädt der BUND Thüringen dazu ein, den Wildkatzenkorridor am
Fuße der Hörselberge zu besuchen und mit dem BUND einzelne Pflegemaßnahmen durchzuführen.

Einladung

Alles Gute im neuen Jahr

Wir wünschen allen Mitgliedern, Förderern und Freunden des Tierschutzvereins Jena ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2016 und hoffen, auch in diesem Jahr mit Ihrer Unterstützung wieder vielen Notfellchen einen neuen Start ermöglichen zu können!

Silvester auch an die Tiere denken

Für viele Haustiere (ebenso für Wildtiere) sind die Tage um Silvester meist mit enormem Stress verbunden. Katzen und Hunde haben ein feineres Gehör und hören Knaller und Böller sehr viel lauter als wir Menschen.

Die Tiere sollten in Haus und Wohnung die Möglichkeit haben, sich an einen ruhigen dunklen Ort zurückzuziehen, vielleicht in die offene Transportbox oder einen Korb unter dem Tisch, wo sich Hunde und Katzen sicherer fühlen. Kleintiere in Käfigen sollten nicht im Freien oder an nicht abdunkelten Fenstern gelassen werden und Freigänger-Katzen sollten vorübergehend im Haus bleiben. Führen Sie Ihre Hunde bitte nur an der Leine, vorzugsweise an einem ruhigen Ort, aus.

Als Tierhalter sollte man Ruhe und Souveränität vermitteln, um den Tieren eine gewisse Sicherheit zu bieten. Noch besser wäre es natürlich, auf Knaller, Böller usw. zu verzichten.

Einen entspannten Jahreswechsel und alles Gute im neuen Jahr wünscht der Tierschutzverein Jena e.V.

Frohe Weihnachten!

Liebe Tierfreunde,

ein für uns sehr aufregendes Jahr geht zu Ende. Unser Verein hat sich in den zurückliegenden Monaten neu aufgestellt und im November konnten nun endlich auch die Vorstandsposten entsprechend verteilt werden.

Das nun endende Jahr hat uns wieder vor zahlreiche Tierschutzfälle/-probleme gestellt, von denen wir glücklicherweise viele lösen konnten. Einige Fälle mussten wir in die Hände des Veterinäramts legen, wieder andere nahmen leider kein schönes Ende. Aber darin besteht nun mal unsere Arbeit. Es kann leider nicht immer ein Happy End geben. Doch kann auch der Gedanke, beispielsweise ein verunglücktes Tier zum Tierarzt gebracht zu haben, wo es von seinen Leiden erlöst werden konnte, sehr tröstlich sein. Es geht uns darum, für Tiere in Not da zu sein, auch wenn das manchmal mit viel Trauer verbunden ist und unsere „einzige“ Aufgabe darin besteht, ein sterbendes Tier zu begleiten. Glücklicherweise überwiegen meist die tierischen Fälle mit gutem Ausgang.

Unsere besten Wünsche für die Feiertage sollen in diesem Jahr von einem vielsagenden und noch heute mehr als zutreffenden Zitat von Albert Schweitzer begleitet werden:

»Und dann lassen sie sich [die Menschen] zu leicht mutlos machen durch die Überlegung, dass der Einzelne nichts tun kann, und kommen dann dahin, wo die meisten stehen, dass sie von all dem Elend nur nichts sehen und hören wollen; sie meinen, es besteht dann weniger, weil sie so leben, als wäre es für sie nicht da. Das ist falsch und feig. Hier vermag der Einzelne viel. Ich rede nicht davon, dass eigentlich jeder Mensch Mitglied im Tierschutzverein sein soll; denn was ist der Mindestbeitrag von einer Mark im Jahr, den dieser Verein erhebt und den die meisten unter uns trotz der schlechten Zeit erschwingen können, im Vergleich zu dem, was er an Belehrung und an Einfluss Gutes leistet! Über das, was der Einzelne ausrichten kann, täuscht man sich. Er vermag mehr, als man meint.«

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen ein friedvolles und erholsames Weihnachtsfest, einen angenehmen Jahreswechsel sowie das Beste für das kommende Jahr.

Zuckersüße Katzenkinder wünschen sich eigenes Zuhause

Derzeit warten zahlreiche zauberhafte Katzenjungs und -mädels auf unseren Pflegestellen auf einen Platz bei einer eigenen Familie. Die Kleinen sind tierärtzlich grundbehandelt und einem Umzug ins neue Zuhause steht nichts im Wege. Die Zwerge möchten gerne zu einer vorhandenen Katze oder zu zweit vermittelt werden.

Sie wünschen sich so richtig Leben in der Bude? Dann melden Sie sich bei uns.

Das Mausmobil in Jena

Das Mausmobil von Ärzte gegen Tierversuche e.V. hat heute Station in Jena gemacht, um alle Interessierten über das Thema Tierversuche zu informieren. MDR Thüringen berichtete im Journal heute Abend über den Besuch. Das Video finden Sie auch in der Mediathek unter http://www.mdr.de/thueringen-journal/video289836.html (ab 10:07 Min.)

Wer heute nicht die Gelegenheit hatte, vor Ort zu sein, findet auf der Website www.aerzte-gegen-tierversuche.de wichtige Argumente gegen die grausame Praxis der Tierversuche und Informationen über die moderne tierversuchsfreie Wissenschaft.

Finchen und Zitti

gender

Alter: 1 Jahr

Hallo Welt! Ich komme mal ganz dicht zu Euch, damit mich keiner übersieht:)

Lesen Sie mehr über Finchen und Zitti ...

Wir möchten heute ein Update zu den Geschwisterkatzen “Finchen & Zitti” geben.
Wie man auf den Bildern sehen kann, sind aus ihnen ganz stattliche Katzen geworden, die bereits viel zu lange in ihrer Pflegestelle warten und nun endlich eigene Eltern bekommen sollen.

Dort fehlt es ihnen an nichts, sie werden liebevoll umsorgt, genießen sicheren Freigang, können hier und da mal an einem Gänseblümchen schnuppern, sich im warmen Sand wälzen. Doch ist ein eigenes Zuhause nun mal ein eigenes Zuhause und genau danach suchen wir nun dringend für die beiden Katzenmädels.

Mit Finchen & Zitti holt man sich viel Freude und zwei neue Freunde nach Hause!

Alle Bilder von Finchen und Zitti

Finchen und Zitti

Bei Interesse

Wir freuen uns bei Interesse auf Ihren Anruf, Ihre Mail unter:
0178 691 8354 oder sigridfeser [AT] googlemail.com

Weitersagen!

Sie möchten Finchen und Zitti Ihren Freunden und Bekannten zeigen? Dann versenden Sie bitte folgenden Link:

Finchen und Zitti

Zeugen gesucht - Tierquälerei in Jena

Am 11. Februar sowie am 8. März 2014 wurden mit Pfeilen beschossene Tauben in Jena gesichtet. Vermutlich wurden die Tiere mit einem Blasrohr beschossen und erlagen qualvoll ihren Verletzungen.

Tierquälerei stellt eine Straftat dar und kann mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe geahndet werden. Die Polizei Jena hat die Ermittlungen wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen.

Wer sachdienliche Hinweise geben kann, wird dringend gebeten, sich beim Tierschutzverein oder der Polizei Jena unter Tel. 03641-810 zu melden.
Die Tierrechtsorganisation Peta hat eine Belohnung in Höhe von 1.000 Euro zur Ergreifung des Täters/der Täter ausgesetzt.

taube pfeil
taube pfeil2

Kastrationspflicht für Freigänger-Katzen in Jena

Eine unkontrollierte Vermehrung von Hauskatzen führt zu einem immensen Anstieg der Katzenpopulation. Zahlreiche Tiere werden dadurch herrenlos, verwildern und sind erheblichen Leiden ausgesetzt.

Seit Mai 2013 gilt gemäß der „Ordnungsbehördlichen Verordnung zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in der Stadt Jena“ die Pflicht für Katzenhalter/innen, die ihrer Katze Zugang ins Freie gewähren, diese (ab einem Alter von 5 Monaten) zuvor von einem Tierarzt kastrieren und mittels Tätowierung oder Mikrochip kennzeichnen zu lassen.

Wer vorsätzlich oder fahrlässig Katzen Zugang ins Freie gewährt, die nicht kastriert sind, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße bis zu fünftausend Euro geahndet werden kann.

Download

Kastrationspflicht Dokument


 
Dateigröße: 193 kB / Download

Unsere Tiere

… wollen ein Zuhause. Kommen Sie zu uns und finden Ihr neues Familienmitglied. Alle Tiere werden vor der Vermittlung untersucht und geimpft. Eine Auswahl der aktuellen Vermittlungen finden Sie hier

500 Euro Belohnung! Schwerst misshandelte Katzen in Cospeda!

500 Euro Belohnung! Schwerst misshandelte Katzen in Cospeda!

Der Tierschutzverein Jena bittet um Mithilfe – Belohnung in Höhe von 500 € zur Ergreifung der / des Täter(s) ausgesetzt!

Download

Informationsblatt Haustierdiebstahl

Informationen zum Thema Haustierdiebstahl.
 
Dateigröße: 132 kB / Download

Eine wichtige Information des Tierschutzvereines Jena e.V.

Ab 1. Januar 2011 wird aus gesundheitlichen Gründen der Betrieb des Katzenhauses eingestellt.

Wir bitten alle Tierfreunde von Besuchen im ehemaligen Katzenhaus, Aspenweg 2, aus diesem Grund Abstand zu nehmen. Alle noch im Katzenhaus befindlichen, teils alte und chronisch kranke Tiere, werden privat weiterhin liebevoll und mit gleicher Fürsorge betreut.

Wir bitten um Verständnis! Ihr Tierschutzverein Jena e.V.

Unser Spendenkonto

Tierschutzverein Jena e.V.
IBAN: DE85 8305 3030 0000 0205 16
SWIFT-BIC: HELADEF1JEN
Sparkasse Jena